Reisen

Benidorm - Der schönste Ferienort Spaniens ?

Ich wollte hier mal fragen, ob jemand den Ferienort Benidorm kennt und ob er hier Fotos und Erfahrungen teilen kann. Ich habe viel schönes von diesem Ferienort an der Costa Blanca in Spanien gehört. Wir planen eine Reise und evt. soll es nach Benidorm gehen.

Bild des Benutzers Lucas

Ich war vor kurzem in Benidorm

Answer to the question: 
1546
Vote the answer: 
0
No votes yet

Ich kenne Benidorm schon seit meiner Kindheit. Ganz früher schon sind wir öfters mal nach Benidorm gefahren. Meine Großeltern hatte damals dort noch ein Reihenhaus. Damals sah es in Benidorm noch ganz anders aus. Die Straßen waren nicht richtig befestigt und ich kann mich noch daran erinnern wie ein großes Loch in der Straße war, wo Müll und Schutt drinnen lag. Da musste ich immer aufpassen nicht reinzufallen. Damals war ich evtl. 10 Jahre alt. Das Reihenhaus meiner Großeltern war klein aber urgemütlich mit kleinem aber sehr gepflegten Garten. Es roch immer so schön nach den ätherischen Ölen von den Pflanzen, die mein Opa angelegt hatte, um Mücken abzuwehren. Morgens gab es immer frisch gepressten Orangensaft zum Frühstück dazu. Abends haben wir dann immer auf der Terrasse gesessen. Die Heuschrecken haben immer gezirpt und an den Wänden sind Salamander zu sehen gewesen. An die Zeit kann ich mich noch sehr gut erinnern. Ich habe damals immer auf der Straße Fußball gespielt. Um die Ecke stand ein großer Affenbaum. Alles zusammen war wirklich einfach super. Das war eine sehr schöne Zeit. Dann kam eine große Wohnungsbaugesellschaft und wollte unbedingt das Reihenhaus aufkaufen. Mein Opa wollte das Reihenhaus nicht hergeben. Diese Wohnungsbaugesellschaft war aber findig und hat es geschafft ein paar wenige Reihenhäuser in unmittelbarer Nachbarschaft aufzukaufen. Dann haben sich dort Zigeuner einquartiert und alles runtergewohnt. Gegen Ende war die ganze Straße eher eine Geisterstraße. Da konnte man nicht mehr wohnen bleiben. In dem Reihenhaus meiner Großeltern wurde auch eingebrochen und man fühlte sich nicht mehr so wirklich sicher dort. Letztendlich hat mein Opa das Reihenhaus verkauft.

 

20 Jahre später sieht Benidorm ganz anders aus. Alles hat sich verändert. Die Skyline erinnert ein wenig an Manhatten. Ein Hochhaus reiht an das Nächste. Der Strand wird jede Nacht mit speziellen Reinigungsfahrzeugen gereinigt. Auch die Promenade wird immer schön sauber gehalten. Die Polizei zeigt dort mittlerweile eine recht gute Präsens. Vor 30 Jahren hat man immer noch die Zigeuner gehört, die Produkte wie Ananas, Melone oder kühle Getränke an den Mann bringen wollten. Man hat immer mal wieder auch von Taschendiebstählen gehört. Das ist heute aufgrund der recht guten Polizeipräsens vorbei. Ab und an tauchen noch ein paar Hütchenspieler auf. Aber die Sicherheit ist dort wirklich sehr gut gegeben. Man kann dort ohne Probleme draußen mit einem Notebook o.ä. sitzen und mit Freunden chatten. Das habe ich schon ausprobiert. Es gibt dort keine Sicherheitsbedenken mehr. Das hat auch einen Grund: In Benidorm verbringen sehr viele ältere Leute Ihren Ruhestand oder machen dort Urlaub. Der Tourismus boomt in Benidorm. Das ist eine sehr gute Steuereinnahmequelle für den Staat. Deshalb wird dort auch so penibel darauf geachtet, dass die Touristen sich wohl und sicher fühlen. Das ist auch wirklich sehr gut so.

 

Mein Opa hat damals das Reihenhaus verkauft und sich dafür eine Wohnung an der ersten Meereslinie gekauft. Mitten im Zentrum von Benidorm. Und der Witz: Das alte Grundstück ist 25 Jahre später immer noch unbewohnt. Also die Wohnungsgesellschaft hat alle nur zum Spaß vertrieben sozusagen. Die haben ihre Pläne geändert und dort kein Hochhaus gebaut. Es steht sogar noch eine Ruine von einem der Reihenhäuser. Heute wäre solch ein Grundstück ein kleines Vermögen wert. Obwohl momentan ist das wohl eines der einzigen richtig verkommenen Straßen mitten in einer Großstadt aus Wolkenkratzern. Das wirkt wirklich ein wenig surreal.

Ich kann es gar nicht beschreiben, aber es schmerzt jedes Mal, wenn ich diesen Ort besuche. Als kleines Kind habe ich dort genau in eines der Reihenhäuser Urlaub gemacht. Ich fahre fast jedes Jahr heute noch nach Benidorm und besuche diesen Ort. Irgendwie ist das immer wieder ein sehr depressiver Moment. Ich kann es nicht beschreiben. Vielleicht vermisse ich auch nur die sehr schöne Zeit als Kind. Letztendlich hat es sich dennoch zum Guten gewendet. Heute besuche ich fast jedes Jahr meine Mutter in Benidorm, die dort immer noch diese Wohnung hat. Früher zu Lebzeiten meiner Oma war diese Wohnung noch etwas ganz Besonderes. Die Wohnungsbesitzer dort waren teilweise richtige Persönlichkeiten. Ein Nachbar von uns war damals ein weltbekannter Tenor. Heute ist das nicht mehr so spürbar. Es hat sich alles sehr gewandelt. Hier die schöne Aussicht, die ich gerne mit Euch teilen will:

Die Wohnung liegt genau im Zentrum von Benidorm. Und das Gute daran ist, dass genau nebenan die Altstadt beginnt. Das ist wirklich ein ganz sagenhafter Ort. Mein Lieblingsort in Benidorm ist das Kastell. Dies ist eine Plattform, die in den Felsen gebaut wurde. Das Kastell war schon immer da. Dort befindet sich auch eine Kirche, die diesen Ort einfach magisch macht. Hier ein paar Bilder vom Kastell:

 

Dort kann man zu jeder Tages- und Nachtzeit sehr gemütlich sitzen. Überall sind Bänke. Zusammen mit den gepflanzten Bäumen und den Lichtern ein unvergesslicher Ort. In der gleichen Gegend befindet sich auch die Kirche.

Daran angrenzend ist die bezaubernde Altstadt, wo man sehr viele schöne kleine Läden findet und unzählige Tapasbars. Das macht die Atmosphäre dort so besonders. Gerda die Tapasbars sind einfach urgemütlich und es vermittelt so richtig die spanische Lebensart. Einfach genial. In der Altstadt ist es zur Mittagszeit teilweise in einigen Gassen richtig voll. Viele Menschen drängen sich dort dann dicht an dicht. Ich persönlich mag es sehr gerne so gegen 09:00 Uhr dort. Dann sind die Gassen noch menschenleer und die Luft ist sowieso einfach herrlich.

Ein weiterer beeindruckender Ort in Benidorm ist der Palmengarten direkt an der Playa im Zentrum von Benidorm. Dort sind immer sehr viele Tauben, die sich in einem Springbrunnen die nötige Abkühlung verschaffen. Dort gibt es unzählige Palmen und mitten drinnen sind Spielgelegenheiten für Kinder integriert. Wippen, Klettertürme, Schaukeln sind mitten im Palmengarten zu finden. Der Boden ist dort aus gummierten Material. Alles sehr kinderfreundlich. Zusammen mit dem Kastell auch ein wirklich sehr schöner und sehenswerter Ort in Benidorm.

Es gibt noch unzählige weitere Sehenswürdigkeiten in Benidorm. Davon habe ich aber leider keine Fotos gemacht.

 

Außer von Terra Natura. Terra Natura ist ein sehr schöner Tierpark in Benidorm. Dort haben mir besonders der tropische Vogelpark und die freilaufenden Lamas gefallen.  Aber auch die Aligatoren und Elefanten waren klasse anzuschauen. Nicht zuvergessen die zuckersüßen kleinen Äffchen, die mich angegafft haben, nachdem ich damit angefangen habe ;-)

Und wer gerne einmal vom größten Hotel Europas runterschauen möchte, der besucht einfach die Aussichtsplattform vom 4-Sterne Palast Bali. Als Restaurantempfehlung kann ich einmal das Deutsche Haus (Casa de Aleman) empfehlen. Das befindet sich direkt an der Playa. Dort gibt es sehr gute Steaks, die auch von der Größe her korrekt sind. Man muss ja schließlich auch satt werden. Des Weiteren ist das Restaurant Arenas auch direkt an der Playa herausragend. Dort bekommt man z.B. Lammkeulen mit Pommes und Gemüse für gerade einmal 14,99€. Ein absoluter Gaumenschmauss. Ich weiß, dass es sich nicht alle leisten können mal nach Benidorm fahren zu können. Das ist natürlich traurig. Für alle anderen heißt es: Ab nach Benidorm! Die schönsten Jahreszeiten um in Benidorm Urlaub zu machen sind von Mitte Mai bis Ende Juni und von Mitte Oktober bis Ende September. Dann ist es dort nicht zu heiß und auch nicht zu kalt. In diesen Jahreszeiten herrschen dort angenehme 24-28°C. Im Oktober ist allerdings die Wassertemperatur noch besser, da der heiße Sommer das Wasser dann schon aufgeheizt hat. Wem das alles nicht genügt, der kann von den unzähligen Touren profitieren, die in Benidorm angeboten werden. Auch hier ein paar Empfehlungen von mir. Terra Mitica, Terra Natura, Acualandia sind nur einige Beispiele für MUST BE SEEN in Benidorm. Darüber hinaus werden auch täglich Bootstouren nach Alicante oder zur Insel die direkt vor der Küste von Benidorm liegt. Das Geniale dabei: Viele Boote haben einen Glasboden, so dass man während der Überfahrt die Unterwasserwelt Begutachten kann. 

Das Nachtleben hat in Benidorm auch einiges zu bieten. Die wohl bekannteste Partymeile in Benidorm ist die Calle de Mallorca. Dort gibt es unzählige Diskotheken. Frühshopper können es sich bei frisch gezapften und gekühlten Bier in der Bar Mallorca gemütlich machen. Da kostet ein Bier gerade einmal 1,5€ und es ist super lecker. 

 

Direkt an der Player Levante gibt es auch die Diskotheken KM und Penelope, welche auch am Wochenende bis spät in den frühen Morgen brechend voll sind.